Logo-15005
Werte und Ethik
IMG_0534

Miteinander kämpfen - nicht gegen- einander! Die Sportler verneigen sich voreinander und bekunden dadurch gegenseitigen Respekt. Mit dieser Geste beginnt der Kampf. Und so endet er auch.

IMG_0535

Der Kampfrichter vergibt Wertungen. Die Kämpfer schweigen. Es ist ihnen nicht anzumerken, ob sie mit der Punktevergabe einverstanden sind oder nicht.

Insbesondere im Karate spielen geistige Werte und Ethik eine ganz besondere Rolle. Respekt vor Mitmenschen, Rücksicht- nahme, Bescheidenheit, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit, Freundlichkeit und Selbst- kontrolle sind uneingeschränkte Grund- bedingung.

Nur etwa drei Prozent aller Karateka nehmen an Wettkämpfen teil. Auch hier zeigt sich die hohe Kultur dieser Sportart. Während des Kampfes gilt für beide Teilnehmer absolutes Redeverbot. Bereits das erste Wort würde zu sofortiger, harter Bestrafung durch den Kampfrichter führen. Jede Form von Unfairness und Beleidigung sind damit völlig tabu.