Erwachsenentraining

Für Erwachsene ist die breite Vielfalt unseres Karatestils wichtig.

Sie können die gesamte Bandbreite des Angebotes entweder komplett nutzen oder sich auf bestimmte Teilbereiche konzentrieren. Ein immer größerer Anteil der Karatekas schätzt das sehr vielseitige und stets abwechslungsreiche Training in seiner Ganzheit, weil es einen hervorragenden Ausgleich zu einseitigen Alltagsbelastungen darstellt und dadurch auch allgemeinen Gesundheitsproblemen entgegenwirkt (Rückenbeschwerden, Herz- Kreislauferkrankungen usw.).

Selbst im Alter von 60 Jahren kann man noch problemlos mit Karatetraining beginnen. Die Schwerpunkte werden dann eben andere sein, als bei einem 20jährigen. Im Gesundheitsjournal der Bild am Sonntag stand in der Ausgabe vom 13. August 2006 ein Artikel nebst großem Foto über Franz Kesche aus Essen. Im Alter von 87 Jahren trainiert er immer noch regelmäßig Karate und unterrichtet Kindergruppen. Dieses Beispiel verdeutlicht am eindrucksvollsten, welche Faszination mit unserem Sport verbunden ist. Dem muss man eigentlich nichts hinzufügen.

Viele Menschen haben einen, sowohl geschäftlich als auch privat, randvollen Terminkalender. Sportliche Aktivitäten sind dann sowohl notwendiger als auch willkommener Ausgleich, um vollständig abzuschalten.

Die mindestens 75-minütigen Erwachsenenkurse beginnen montags und donnerstags zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt).